Fahrradcomputer einstellen mit Tabelle

Um den richtigen Radumfang zu ermitteln, muss man diesen nicht zwangsläufig vermessen. Es gibt praktische Tabellen, wo man seine Reifengröße einfach ablesen und dann den entsprechenden Radumfang ermitteln kann. In solchen Reifengrößen Tabellen gibt es drei wichtige Angaben.

Zum einen die Reifengröße, die meist in Zoll angegeben wird zum Beispiel 20 x 1,75. Die erste Zahl ist dabei die circa Angabe des Reifenaußendurchmessers und die zweite Zahl die ungefähre Reifenbreite. Auf einigen Reifen findet man auch die französische Bezeichnung, die wie folgt aussieht: 700 x 20C. Die erste Zahl steht dabei wieder für den Außendurchmesser des Reifens aber in mm nicht in Zoll (das wäre sonst ein Riesenrad). Die zweite Zahl gibt die Reifenbreite an und der Buchstabe steht für die Reifenhöhe. Buchstabe A entspricht ca. 30mm, Buchstabe B  ≈ 33 mm und C  ≈ 39 mm.

Eine weitere Größe ist die ETRTO Angabe (Europäische Reifen- und Felgen-Sachverständigenorganisation). Diese besitzt zum Beispiel folgendes Format: 47-406, wobei die 47 die Reifenbreite in mm angibt und die 406 den Reifeninnendurchmesser darstellt.

Je nachdem welche Angabe auf dem Reifen aufgebracht ist, kann man dann in der Tabelle die dritte wichtige Größe ablesen, den Radumfang in mm. Diesen Wert muss man dann beim Fahrradcomputer einstellen, damit die Geschwindigkeit und Distanz richtig erfasst wird.

In der folgenden Tabelle kannst du dir die passende Einstellung für deinen Fahrradcomputer raussuchen. Auch für die Fahrradcomputer für Sigma kannst du diese Radumfang Tabelle nutzen, um den Fahrradtacho einzustellen.

Wenn du das Ganze im Video anschauen willst findest du hier die Antwort:Fahrradtacho und Radumfang exakt einstellen!

Fahrradcomputer Radumfang Tabelle